Blog

Archive for the ‘Alles’ Category

What a beautiful morning

1 Comment »

August 18th, 2011 Posted 12:26

What a beautiful morning
Believe me

What a golden day

Gibt es etwas Schöneres als pures GLÜCK?

Pures Glück fühle ich, denn:

ICH HABE DEN PRAKTIKUMSPLATZ!!!! ICH GEHE NACH KÖLN!!! GLÜÜÜÜCK!!!

Posted in Alles

Geschaaaaaafft – glücklich <3

Kommentare deaktiviert für Geschaaaaaafft – glücklich <3

August 16th, 2011 Posted 20:21

Daaaaaanciiiiiiing

JUCHHEE, ich hab´s geschafft. Letzte Chemo- ever (sag ich jetzt mal so… Macht der positiven Gedanken und so´n Krams, ihr versteht schon, ne?). Überglücklich bin ich, Mittelfinger zeig ich (nicht euch, sondern dem Arschloch- Krebs), singen und tanzen tu ich- durch die Wohnung, Freude und Glück fühle ich- aus dem tiefsten Inneren! Unbeschreiblich dieses Gefühl. Es ist wie geboren werden, das Leben geschenkt zu bekommen und dieses Ereignis auch noch bewusst mitzuerleben, wie gesagt, unfassbar, unbeschreiblich.

Heute war dann zur Feier des Tages erstmal Gutschein Shopping bei H&M angesagt. Von meinen Eltern hatte ich zum Geburtstag (jaja, ich bin 30 😮 geworden- hab´s einfach mal unterschlagen 😉 ) einen tollen, großen H&M Gutschein bekommen und davon wurde heute gnadelos geshoppt. Ausbeute. WOW sag ich nur- war sooo super!!! Endlich mal keine Jogginghosen oder Schlabberpullis, sondern schicke Alltagsklamotten, Sachen für die – zukünftige- Arbeit….

Jetzt sitze ich zweifach auf heißen Kohlen- zum Einen warte ich jeden Tag auf den Anruf aus Tübingen, dass ich kommen soll, damit sie die Lunge operieren können, zum Anderen warte ich auf Rückmeldung auf meine Bewerbung 🙂 Es bleibt also spannend!

Posted in Alles

Just love days with friends

Kommentare deaktiviert für Just love days with friends

August 13th, 2011 Posted 12:24

Momentan läuft echt alles prima, man kann es nicht anders nennen…. ich fühl mich ziemlich fit- ich schlafe ja auch wieder des Nachts und mache nicht andere bekloppte Dinge 😀

Zur Zeit genieße ich die Zeit mit Freunden. Mit denen, die weit weg sind, finden laaange Telefonate statt (danke vor Allem dir, Otto 😉 ) und mit dem Rest wird sich gnadenlos getroffen- zum Käffchen, Pläuschchen, Klönschnack. Aber auch zum mit den Kids spielen, die Kids beim Wachsen beobachten, Quatsch machen und ganz viel lachen!

Und ganz nebenbei finden ganz viele neue erste Male statt, bzw wieder-erste-Male:

Heute gabs das erste Mal aus meinen Haaren eine Frisur zaubern- JUHUU

Das erste Mal Passfotos mit eigenen Haaren, ohne Mütze oder Perücke, gabs ja schon neulich.

Genauso wie das erste mal wieder schwimmen gehen in einem stinknormalen Hallenbad, in dem das Wasser nicht thermalmäßig schön warm ist…

Dann war ich zum ersten Mal wieder ein wenig Sonne tanken im Münz Mallorca- ganz heimlich still und leise, denn die Onkel und Tanten Doktoren finden das wegen der Narbe noch nicht so super toll…. ABER: Am Tag danach sagte meine Lymphdrainagistin (oder wie man das auch immer nennen möchte): Mensch, deine Narbe sieht ja super aus, wie ist das denn innerhalb so weniger Tage passiert?… und ich ganz stolz: Ich war im Solarium 😀

Außerdem fliegen grad ganz gnadenlos die Krankenhaus- Klamotten aus dem Kleiderschrank und eine Masse an zu großer Klamotten, die notwendigerweise durch das viele Kortison angeschafft werden mussten, aber jetzt- ohne Kortison- ein Glück zu groß sind- JUHUU

Demnächst ist das erste Mal Sushi essen angesagt- also wieder Sushi essen, denn ich liiiiiebe es und musste soooo lange verzichten. Vielleicht sollte ich mir zum Mädelsabend (den hab ich zum Bday geschenkt bekommen) doch keine Pizza wünschen sondern Sushi- oder Sushi UND Pizza 😀 Egal, hauptsache Mädelsabend mit lecker essen, DVD, Aperol und Sekt und ganz viel Zeit mit den Mädels!

So, ich glaub, das war´s erstmal für heute, jetzt heißt es Wochenendeinkauf tätigen, aufräumen, sauber machen, Bett frisch beziehen, Mittag essen kochen, usw- halt ganz normaler Alltag- ENDLICH WIEDER <3

Posted in Alles

Was da los?

Kommentare deaktiviert für Was da los?

August 11th, 2011 Posted 02:00

Nachdem ich letzte Nacht auf Grund meines übermächtigen Tanz- Dranges nur 4 Stunden geschlafen habe und heute das erste Mal seit Langem wieder schwimmen (ja, schwwimmen, nicht wie sonst in der Therme ein bissel rumplantschen 😉 ) war, dachte ich, ich könnte diese Nacht mal wieder zu einer normalen Uhrzeit schlafen.

Ich meine, HALLO?, ich bin 1050 Meter geschwommen- eigentlich wollte ich noch mehr, aber irgendeine blöde Kuh hat mir mit voller Wucht in den Arm getreten- es war einfach zu voll im Schwimmbad und Schwimmer haben einfach sau viel Kraft in den Beinen. Naja, immerhin nen guten Kilometer- ich bin selbst ganz begeistert 😀 Und nun liege ich hier, die Uhr sagt es ist 1:49 Uhr und was mache ich? Jedenfalls nicht schlafen.

Ich bin zwar nicht mehr ganz so aufgekratzt wie gestern, rumtanzen ist also nicht, dafür bin ich echt zu schlappi- aber das Kopfkino lässt mich grad nicht los… klappt das mit Köln wirklich, hab ich Chancen, übernommen zu werden?

Jedenfalls muss das jetzt echt mal anders werden, wenn ich jede Nacht kaum schlafe, fallen mir nachher beim Vorstellungsgespräch die Augen zu- und das woll´n wir ja nicht! Das wäre eher schlecht. Außerdem steht morgen einiges auf dem Programm: Lymphdrainage, Physiotherapie, Bewerbungsmappe fertig machen UND- UUUUND- das erste Mal Bewerbungsbilder mit dunklen, kurzen Haaren machen. Ich kann ja nicht meine alten Bilder nehmen. Mit blonden langen, gewellten Haaren…. nein, jetzt sind sie braun und lockig und kurz- obwohl, gar nicht mehr ganz so kurz, deeenn die längsten gehen bis in den Nacken aber die kürzesten gerade mal bis zum oberen Teil des Ohres.  Ich bin jedenfalls super gespannt, wie das morgen wird-vielleicht experimentiere ich vorher mal wieder ein wenig mit Haarspängchen- die halten nämlich schon und sehen super aus:)

So, und nun versuche ich nochmal mein Glück!

Buonanotte, saluti e baci! Ci vediamo a presto (mir fällt grad das Wort für hören nicht ein, deshalb vediamo ;))!

Posted in Alles

Dancing through my room :)

4 Comments »

August 10th, 2011 Posted 02:17

So wie es ausschuat, kommt mein Leben zu mir zurück- aber nicht so, wie es früher war- nein, es kommt daher wie ein Geschenk, ein Geschenk, aus dem man was machen muss, etwas machen will!

 Es ist schon sau spät und eigentlich höchste Zeit zum Schlafen, aber ich komm nicht zur Ruhe (und gerade frage ich mich, ob ich jemals wieder zur Ruhe kommen werde, denn gerade ist alles so spannend und aufregend). Aber vielleicht der Reihe nach:

Heute gabs den lang gefürchteten Lungenfunktionstest, der beim letzten Mal ja sowas von grottig war, dass mir ein Leben mit Sauerstoffschlauch blühte… aber heute: TADAA: beim Einatmen: stolze 81 %… okay, beim Ausatmen nur 66%- das is nicht so der Hit, aber ich konnte meine Frau Doc davon überzeugen, dass das Einatmen ja nun viel wichtiger ist, als das Ausatmen 😀

Jaaa, und dann: Dann bekam ich einen Anruf von einer TV- Produktionsfirma, bei der ich gerne ein Praktikum machen möchte- und nochmal: TADAA: Ich soll meine Bewerbung hinschicken und es könnte gut sein, dass es klappt mit dem Praktikum und wenn ich wirklich so gut schreibe wie eine Freundin von mir ihm erzählt hat (jaja, ein bissel Vitamin B muss halt sein 😉 ), dann könnte ich mich hinterher auf die Stelle eines Jungeredakteurs, nein, natürlich JungredakteurIN bewerben. Natürlich werde ich das Meer vermissen-aber ganz ehrlich, um Schreiben zukönnen, gehe ich auch nach Süddeutschland- und ihr wisst ja, alles was unter Hamburg liegt, ist für uns Süddeutschland 😀

So, und nun dance ich seit Stunden hier durch die Wohnung, meine Mitbewohnerin denkt bestimmt schon, ich bin völlig bekloppt und jetzt musste ich die Musik langsam auch mal leise stellen. Was mach ich jetzt also? Euch die frohe Botschaft mitteilen: Mein Leben kommt zurück! 3 Mal sah es so aus, als würde ich es nicht packen, nicht mehr lange hier sein, nicht mehr lachen, Quatsch machen, leben. Aber ich habe weiter gekämpft, gelitten, und vor Allem ganz viel gekotzt (jaja Mr. Kotz, was hab ich dir gesagt: Auf Dauer wirst du bei mir nicht glücklich!!!), kurz: Ich habe nicht aufgegeben, habe die Prognosen der Ärzte versucht, wegzulächeln, stark zu bleiben. Und allein dieser Tag für sich genommen beweist mir:

Es war nicht umsonst, Tapferkeit zahlt sich aus, Stärke zahlt sich aus, Lebensmut zahlt sich aus!

Es ist noch nicht vorbei, die letzte Chemo steht an- ins Liquor, autsch… aber ich werde mit hocherhobenem Haupt diesen Gang ins Krankenhaus hinter mich bringen. Mit einem Lächeln im Gesicht die Schmerzen aushalten und ganz öffentlich dem Krebs den Mittelfinger zeigen. Der Eingriff an der Lunge steht auch noch im August an- aber es ist ein kleiner Eingriff, wenn man bedenkt, was ich alles hinter mir habe. Natürlich ist keiner von heute auf morgen geheilt. Die Nachuntersuchungen stehen dann an- wahrscheinlich werden jeder Nachuntersuchung gruselige Stunden voran gehen mit Hoffen, Bangen und ganz viel Angst. Aber es lohnt sich! Gibt es etwas Schöneres als Leben? Als zu wissen, dass da irgendjemand einem das Leben neu geschenkt hat?

Ich bin schon so wahnsinnig neugierig, es ist einfach spannend, das Leben neu zu entdecken, neu lieben zu lernen, neue, unbekannte Dinge auszuprobieren. Ich freu mich wahnsinnig und bin einfach nur glücklich. Ich glaube, ich muss doch noch ne Runde durch die Wohnung dancen- mit Kopfhörern auf den Ohren 😀

An dieser Stelle mal ein ganz großes Danke an all die lieben Menschen, die mich in meinem täglichen Kampf gegen den Krebs unterstützt haben, die mir Mut gemacht haben und Kraft und Trost gespendet haben. Danke, dass ihr mich in die Klinik gefahren habt und mich abgeholt habt. Danke für´s Einkaufen, Möbel schleppen- und vor Allem Bücher tragen! Danke für die Survival Pakete bei Klinik Aufenthalten und die Besuche! Danke für jede einzelne SMS, jede war so voller Wärme und Kraft! Danke für die vielen Gespräche über den Tod und das Sterben, für die Hilfe, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren und keine Angst mehr vor ihm zu haben! Danke für die Vollmacht, Patientenverfügung und den Besuch im Hospiz- dafür, dass im Falle des Falles alles so gekommen wäre, wie ICH es mir gewünscht hätte. Danke, dass ihr so tolle Freunde seid! Ohne euch hätte ich diese Zeit niemals überstanden, hätte ich nie so lange durchgehalten! Die Party kommt noch- ich versprechs!!!

Ich hab euch unendlich lieb- ihr seid unglaublich!

P.S.: Ich hoffe, es hat keiner heimlich eine Kamera in meinem Zimmer installiert, sonst könnte das Erwachen morgen bei einem Blick auf Youtube peinlich werden 😀 Es ist jetzt fast halb 4 morgens und ich dance immer noch mit Kopfhörern und singend durch meine fast dunkles Zimmer- danke, Anika, dass du so einen tiefen Schlaf hast und ich hier Gaudi machen kann 😀 Morgen nach dem Schwimmen geb ich nen Aperol mit Sekt aus- dann feiern wir zusammen. Aber, liebe Endorphine, was haltet ihr davon, euch jetzt mal zu verpieseln, damit ich endlich schlafen kann…. morgen früh mit dem Aufwachen sind wir auch wieder best friends- versprochen!!!

Posted in Alles

<3

Kommentare deaktiviert für <3

August 8th, 2011 Posted 23:38

Bleib stark meine kleine große Kämpferin! Du schaffst das, ich weiß es!!! Bin bei dir :-*

Posted in Alles

Lachanfälle mit Otto

Kommentare deaktiviert für Lachanfälle mit Otto

August 8th, 2011 Posted 19:07

Gestern abend habe ich seit sehr, sehr langer Zeit mal wieder mit Otto geschrieben. Hatten uns viel zu erzählen und es war einfach schön, mal wieder zu schreiben.  Wir haben gemerkt, dass wir einfach viel zu lange nichts mehr voneinander gehört haben.

Wer sich jetzt ein bissel verarscht vorkommt wegen Otto, dem sein gesagt: Namen sind Schall und Rauch- und machen manchmal einfach unheimlich viel Gaudi!!!

Also Otto: Bis morgen- ach nee, bis nie mehr!!!

Posted in Alles

Sozialstaat????

Kommentare deaktiviert für Sozialstaat????

August 3rd, 2011 Posted 17:55

Da mein Krankengeld ja nun ausgelaufen ist, die Erwerbsminderungsrente zwar beantragt aber noch nicht bewilligt ist, bin ich nun gerade vom Arbeitsamt abhängig…. tja und da gibt´s mehrere Probleme:

Zum Einen zahlt das Arbeitsamt so wenig, dass ich die notwendigen Fahrten in die Kliniken, zu denen die Krankenkasse die Fahrtkosten nicht übernimmt, definitiv nicht davon bezahlen kann, zum Anderen zahlen sie immer erst am Ende des Monats, sprich, ich stehe nun einen Moant ohne Geld da. Auf diesen Umstand habe ich diverse Ämter aufmerksam gemacht, doch jeder schickte mich nur mit den Worten: „Wir sind nicht zuständig“ zur nächsten Behörde. Nachdem ich also jeweils dreimal beim Arbeitsamt, der Jobbörse und der Krankenkasse und völlig am Ende und nur noch am heulen war, bin ich ins Rathaus und wollte mit dem Bürgermeister sprechen (jaaaa, ich gebs zu, das hab ich mir vom Hartz4 TV abgeguck- aber auch die haben ja manchmal ganz sinnige Eingebungen, nicht??? 😀 ). Leider war der selbige nicht da, dafür aber ein enger Mitarbeiter von ihm- und nun kommt endlich mal was in Gang. Was genau, weiß ich noch nicht, aber ich werde euch auf dem Laufenden halten- versprochen.

Nun zu meinen Ergebnissen: Die Zellen waren verändert… ABER… noch GUTARTIG!!!!!! 10 Steine weniger auf meinem Herzen- als das Gespräch mit dem Doc war, dachte ich schon: Okay, jetzt kommt mein Todesurteil. Aber ich habe- mal wieder- so unendlich viel Glück gehabt. Und mit dem Doc beschlossen, ab jetzt immer auf mein Gefühl zu hören, dass mir gesagt hat, dass die OP richtig und wichtig zu diesem Zeitpunkt ist- auch wenn einige Menschen das anders empfunden haben, so habe ich mich nicht davon abbringen lassen, die OP durchführen zu lassen (mal ganz davon abgesehen, haben ja auch die Docs sie angestrebt). Und das war gut so, denn laut Histo ist diese gutartiger Veränderung dafür bekannt, innerhalb kürzester Zeit bösartig zu werden. Nun muss also regelmäßig geschaut werden, dass im oberen Teil der Ohrspeicheldrüse keine Veränderungen auftreten und wenn, dass die sofort rausgenommen werden.

Ansonsten findet  nächste Woche wieder die Chemo ins Liquor statt, Tübingen ist auf Abruf, der Anruf kann also jeder Zeit kommen und dann heißt es zack zack Koffer packen und los gehts. Ich hoffe nur, dass sie nicht diese Woche anrufen, denn da ich krankbin, kann ich mir das Fiasko schon ausmalen, welches da auf mich zukommt, wenn ich die Behandlung unter Fieber machen lassen- nee Danke, ein Déjà- vu zum letzten Oktober brauche ich nicht 🙁

Und nun noch zum Schluss: Seid mir bitte nicht böse, wenn ich mich nicht gleich auf Mails, etc. melde… es ist so viel los. Außerdem vergeht kein Tag ohne dass ich an Lisi und die anderen Sternchen denke, die einfach viel zu früh von uns gegangen sind. Der einzige „Trost“ ist, zu wissen, dass sie alle nicht mehr leiden müssen- aber es ist ein schwacher Trost. Also ihr Lieben: Mails sind gerne gesehen, aber nicht böse sein, wenn ich nicht noch am selben Tag zurückschreibe.

Posted in Alles

Dafür haben wir uns doch

Kommentare deaktiviert für Dafür haben wir uns doch

Juli 19th, 2011 Posted 14:20

Am Samstag war ich auf einer wunderschönen Hochzeit von ganz lieben Freunden von mir. Alles war so geplant, dass auch ich- frisch aus dem Krankenhaus entlassen- dran teilnehmen konnte. Nach der Kirche und den Fotos bin ich zum Haus der Eltern des Bräutigams und habe mich dort erstmal ausgeruht, gegen 19 Uhr dann wieder zurück zur Feier.

Doch um kurz nach 1 Uhr nachts dann der Schreck, alles an meinem Hals nass. Ob es Wundflüssigkeit war oder Speichel, der aus der Wunde austritt (nach solch einer OP kommt es manchmal zu Speichelfisteln), konnten wir in dem Moment nicht feststellen. Pflaster drauf geklebt und dann war die Party leider für mich beendet.

Am nächsten Tag, als ich abends wieder zu Hause war, siegte dann die Vernunft und ich rief Freunde an, von denen der Mann Arzt ist. Er kam dann auch gleich vorbei um die Wunde anzuschauen, VOR ALLEM aber, um sie zu desinfizieren, denn in der Nacht zuvor hatten wir zwar Pflaster aber kein Desinfektionsspray. Danach dann mit einem Verband dicht gemacht.

Als ich mich dann bedankt habe, dass er gleich gekommen ist und das an einem Sonntag abend, sagte er nur: Ist doch klar, dafür haben wir uns doch!

Und in dem Moment war ich einfach nur froh und glücklich, dass ich solche Freunde habe. Danke euch allen!

Posted in Alles

Du fehlst hier so

1 Comment »

Juni 24th, 2011 Posted 20:04

Ich vermisse dich so unglaublich, dass ich es nicht in Worte fassen kann.

Wo bist du jetzt, wie ist es dort?

Der einzige Trost ist, zu ahnen, dass du keine Schmerzen mehr aushalten musst und an einem wunderschönen Ort bist.

Du wirst immer bei mir sein, ich werde dich nie vergessen. Und irgendwann werden wir uns wieder sehen.

Gekämpft       Tapfer und stark hast du gekämpft und der Krankheit die Stirn geboten. Gemeinsam sind wir viele Wege gegangen und du hast alles gegeben.

Gehofft             So, so sehr haben wir gehofft, gebetet, geglaubt, dass du eine Chance hast.

Verloren         Du hast diesen Kampf gegen den übermächtigen Gegner verloren. Unsere süße Prinzessin Lillifee, die so unendlich lieb ist, ist nicht mehr unter uns. Aber du bleibst in uns, unsere Liebe hört nie auf. Du wirst immer in unseren Herzen sein.

p6303066.JPG

p6303074.JPG

Posted in Alles

Verschoben

Kommentare deaktiviert für Verschoben

Juni 23rd, 2011 Posted 09:22

wurde die OP- und zwar auf Montag…. morgen ist eine 10 Stunden OP dazwischen gekommen, die eigentlich heute gemacht werden sollte, da aber heute der Kranken- und Urlaubsstand bei den Docs zu groß ist, wird die nun morgen statt finden und meine OP am Montag. Morgen sind die Voruntersuchungen, danach darf ich bis Sonntag Abend nach Hause und am Sonntag gehts dann in die Klinik.

Posted in Alles

Next Operation

3 Comments »

Juni 16th, 2011 Posted 17:16

… steht an und auch schon ganz bald.

Nächsten Donnerstag, also in genau einer Woche muss ich in die Klinik und am Freitag ist dann die OP.

Diesmal wird ein Teil der (eventuell auch die ganze) Ohrspeicheldrüse herausgenommen. Mitsamt der Lymphknoten inside.

Und dann heißt es mal wieder abwarten- und hoffen und bangen, dass der Befund gutartig ist, denn sonst…. ja, was sonst…. sonst sieht es einfach ziemlich übel aus….

Posted in Alles