Blog

Dancing through my room :)

So wie es ausschuat, kommt mein Leben zu mir zurück- aber nicht so, wie es früher war- nein, es kommt daher wie ein Geschenk, ein Geschenk, aus dem man was machen muss, etwas machen will!

 Es ist schon sau spät und eigentlich höchste Zeit zum Schlafen, aber ich komm nicht zur Ruhe (und gerade frage ich mich, ob ich jemals wieder zur Ruhe kommen werde, denn gerade ist alles so spannend und aufregend). Aber vielleicht der Reihe nach:

Heute gabs den lang gefürchteten Lungenfunktionstest, der beim letzten Mal ja sowas von grottig war, dass mir ein Leben mit Sauerstoffschlauch blühte… aber heute: TADAA: beim Einatmen: stolze 81 %… okay, beim Ausatmen nur 66%- das is nicht so der Hit, aber ich konnte meine Frau Doc davon überzeugen, dass das Einatmen ja nun viel wichtiger ist, als das Ausatmen 😀

Jaaa, und dann: Dann bekam ich einen Anruf von einer TV- Produktionsfirma, bei der ich gerne ein Praktikum machen möchte- und nochmal: TADAA: Ich soll meine Bewerbung hinschicken und es könnte gut sein, dass es klappt mit dem Praktikum und wenn ich wirklich so gut schreibe wie eine Freundin von mir ihm erzählt hat (jaja, ein bissel Vitamin B muss halt sein 😉 ), dann könnte ich mich hinterher auf die Stelle eines Jungeredakteurs, nein, natürlich JungredakteurIN bewerben. Natürlich werde ich das Meer vermissen-aber ganz ehrlich, um Schreiben zukönnen, gehe ich auch nach Süddeutschland- und ihr wisst ja, alles was unter Hamburg liegt, ist für uns Süddeutschland 😀

So, und nun dance ich seit Stunden hier durch die Wohnung, meine Mitbewohnerin denkt bestimmt schon, ich bin völlig bekloppt und jetzt musste ich die Musik langsam auch mal leise stellen. Was mach ich jetzt also? Euch die frohe Botschaft mitteilen: Mein Leben kommt zurück! 3 Mal sah es so aus, als würde ich es nicht packen, nicht mehr lange hier sein, nicht mehr lachen, Quatsch machen, leben. Aber ich habe weiter gekämpft, gelitten, und vor Allem ganz viel gekotzt (jaja Mr. Kotz, was hab ich dir gesagt: Auf Dauer wirst du bei mir nicht glücklich!!!), kurz: Ich habe nicht aufgegeben, habe die Prognosen der Ärzte versucht, wegzulächeln, stark zu bleiben. Und allein dieser Tag für sich genommen beweist mir:

Es war nicht umsonst, Tapferkeit zahlt sich aus, Stärke zahlt sich aus, Lebensmut zahlt sich aus!

Es ist noch nicht vorbei, die letzte Chemo steht an- ins Liquor, autsch… aber ich werde mit hocherhobenem Haupt diesen Gang ins Krankenhaus hinter mich bringen. Mit einem Lächeln im Gesicht die Schmerzen aushalten und ganz öffentlich dem Krebs den Mittelfinger zeigen. Der Eingriff an der Lunge steht auch noch im August an- aber es ist ein kleiner Eingriff, wenn man bedenkt, was ich alles hinter mir habe. Natürlich ist keiner von heute auf morgen geheilt. Die Nachuntersuchungen stehen dann an- wahrscheinlich werden jeder Nachuntersuchung gruselige Stunden voran gehen mit Hoffen, Bangen und ganz viel Angst. Aber es lohnt sich! Gibt es etwas Schöneres als Leben? Als zu wissen, dass da irgendjemand einem das Leben neu geschenkt hat?

Ich bin schon so wahnsinnig neugierig, es ist einfach spannend, das Leben neu zu entdecken, neu lieben zu lernen, neue, unbekannte Dinge auszuprobieren. Ich freu mich wahnsinnig und bin einfach nur glücklich. Ich glaube, ich muss doch noch ne Runde durch die Wohnung dancen- mit Kopfhörern auf den Ohren 😀

An dieser Stelle mal ein ganz großes Danke an all die lieben Menschen, die mich in meinem täglichen Kampf gegen den Krebs unterstützt haben, die mir Mut gemacht haben und Kraft und Trost gespendet haben. Danke, dass ihr mich in die Klinik gefahren habt und mich abgeholt habt. Danke für´s Einkaufen, Möbel schleppen- und vor Allem Bücher tragen! Danke für die Survival Pakete bei Klinik Aufenthalten und die Besuche! Danke für jede einzelne SMS, jede war so voller Wärme und Kraft! Danke für die vielen Gespräche über den Tod und das Sterben, für die Hilfe, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren und keine Angst mehr vor ihm zu haben! Danke für die Vollmacht, Patientenverfügung und den Besuch im Hospiz- dafür, dass im Falle des Falles alles so gekommen wäre, wie ICH es mir gewünscht hätte. Danke, dass ihr so tolle Freunde seid! Ohne euch hätte ich diese Zeit niemals überstanden, hätte ich nie so lange durchgehalten! Die Party kommt noch- ich versprechs!!!

Ich hab euch unendlich lieb- ihr seid unglaublich!

P.S.: Ich hoffe, es hat keiner heimlich eine Kamera in meinem Zimmer installiert, sonst könnte das Erwachen morgen bei einem Blick auf Youtube peinlich werden 😀 Es ist jetzt fast halb 4 morgens und ich dance immer noch mit Kopfhörern und singend durch meine fast dunkles Zimmer- danke, Anika, dass du so einen tiefen Schlaf hast und ich hier Gaudi machen kann 😀 Morgen nach dem Schwimmen geb ich nen Aperol mit Sekt aus- dann feiern wir zusammen. Aber, liebe Endorphine, was haltet ihr davon, euch jetzt mal zu verpieseln, damit ich endlich schlafen kann…. morgen früh mit dem Aufwachen sind wir auch wieder best friends- versprochen!!!

This entry was posted on Mittwoch, August 10th, 2011 at 02:17 and is filed under Alles. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

4 Responses to “Dancing through my room :)”

  1. Leann
    11:19 on August 10th, 2011

    wow … irgendwie bin ich voll Sprachlos, aber im positiven Sinne,
    ich wünsche Dir alles alles liebe für die Zukunft, sie soll Dir Glück bringen, das Du all den Scheiß hinter Dir lassen kannst und mit hohen Haupt nach vorn gehen kannst.

    Leann

  2. Lily
    11:39 on August 10th, 2011

    Danke, Schatz :-*

    Ich meld mich nachher mal, will ja auch hören, wie´s bei dir ausschaut!
    Ich dance übrigens schon wieder 😀 Der Endorphin- Wahn nimmt kein Ende 😀

    Hab dich lieb und denk an dich <3

  3. Julia
    12:14 on August 13th, 2011

    Das ist sooo schön geschrieben! Ich freue mich soooo sehr für dich, du hast alles dafür gegeben, dass es dir besser geht und so hart gekämpft und hast dir das echt einfach mal so richtig verdient – bin stolz auf dich! 🙂

  4. Lily
    12:34 on August 13th, 2011

    Grazie mille, liebes Julchen <3